Bodenheizung Neubau

/Bodenheizung Neubau
Bodenheizung Neubau 2016-12-09T13:36:05+00:00

Behagliche Wärme aus dem Fussboden

Eine behaglich erwärmte Wohn- und Arbeitsumgebung ist die grundlegende Voraussetzung für die Zufriedenheit des Menschen. Optimal aufeinander abgestimmte Faktoren wie: Lufttemperatur, mittlere Strahlungstemperatur, Luftzirkulation und relative Luftfeuchtigkeit sind Eigenschaften der Fussbodenheizung.

Das Nasssystem

Die Standard-Fussbodenheizung (Nasssystem) wird mehrheitlich im Neubaubereich eingesetzt. Der Zementestrich oder Fliessestrich wird schwimmend und als lastverteilende Platte entsprechend den Normen nass eingebracht.

Beim Nasssystem wird das Heizrohr auf der Isolation (mit Befestigungsklipps) geführt und im Zementestrich (oder Fliessestrich) eingebettet. Die Wärmeabgabe erfolgt über den Unterlagsboden. Das Mindestmass der Heizrohrüberdeckung muss 50mm betragen. Es sind technisch einwandfreie Dehnungsfugen zu erstellen. Die Einbauvorschriften sowie die Austrocknungszeiten der Heizestriche sind in jedem Fall einzuhalten (SIA 251 Unterlagsböden).

Anwendungsbeispiele

Auch in Umbauten und für grosse Flächen geeignet.
Beispiel: Kunst(zeug)haus Rapperswil-Jona

Typischer Anwendungsfall im Neubau
Bespiel: Mehrfamilienhaus in Jona